INFO-LINE: 02131 5107-200

News

  • Drucken
  • Weiterempfehlen

Alle Bürgschaften online beantragen

  • 16.05.2018
  • Neuss

KOMFORTABLE UND SCHNELLE LÖSUNG AUCH MIT MOBILEN ENDGERÄTEN

Seit Anfang Mai können Hausbanken alle Bürgschaften – ob klassische, Express- oder Agrar-Bürgschaft – im Internetportal über das neue Online-Verfahren beantragen. Es löst das Hausbanken-Portal komplett ab und entspricht damit den Anforderungen der neuen Datenschutz-Grundverordnung. Benutzerfreundlichkeit und eine schnellere Übermittlung standen bei der Umstellung im Vordergrund.

Mit der Anlage eines Antrags werden antragsbezogene, individuelle Login-Daten generiert. Mit diesen ist eine Bearbeitung des erfassten Antrags bis zum Absenden jederzeit möglich. Bereits während der Erfassung der Anträge können zusätzlich relevante Unterlagen elektronisch übermittelt werden. Diese komfortable digitale Lösung ist auch mit mobilen Endgeräten möglich.

Download-Bereich
Auf den Service-Seiten des Internetportals stehen den Partnern alle wichtigen Dokumente inklusive Bürgschaftsantrag zum Download zur Verfügung. Um die Bearbeitung so komfortabel wie möglich zu gestalten, sind viele der verfügbaren Dokumente direkt am PC editierbar. Hilfreich ist auch eine Auflistung der relevanten Unterlagen, die für die Bürgschaftsbank zur Bearbeitung eines Antrags unverzichtbar sind. Die Auflistung ist ebenfalls im Download-Bereich verfügbar.

Upload-Portal
Funktional erweitert wurde auch das Upload-Portal, das bisher nur zur Übermittlung von Jahresabschlüssen genutzt werden konnte. Zukünftig können dort bis zu 20 Dateien (im PDF-Format) hochgeladen werden, zum Beispiel wenn im Laufe der Antragsbearbeitung die Einreichung weiterer Anlagen erforderlich ist. Nach Eingabe des Namens, der Hausbank sowie der E-Mail-Adresse wird ein individueller Link für den Upload generiert. Er bleibt 24 Stunden gültig; anschließend werden alle gespeicherten Daten bzw. Dateien gelöscht.

Direkte Anbindung
Für Sparkassen und Genossenschaftsbanken ist die Beantragung einer Bürgschaft für Förderprogrammkredite bzw. ergänzende Hausbankmittel auf elektronischem Weg möglich, dank Kooperationsvereinbarungen mit der NRW.BANK und der DZ BANK AG.

Nutzer der Systeme „FG-Center" bzw. „GENO-STAR" können über eine einseitige Anlage „Bürgschaft der Bürgschaftsbank" in einem Arbeitsgang Fördermittel und die Bürgschaft auf elektronischem Weg beantragen. Mit diesen Schnittstellen und der engen Verzahnung der jeweiligen Prozesse wird den Kreditinstituten das Antragsverfahren weiter erleichtert.

Der für das dritte Quartal 2018 (voraussichtlich schon im Juli) geplante Ausbau der elektronischen Schnittstelle zur NRW.BANK wird das Procedere noch deutlich verbessern. Dann ist eine vollständig digitale Übermittlung aller Unterlagen möglich, die die Bearbeitungszeiten weiter verkürzen wird.

Kontakt

Bürgschaftsbank NRW GmbH
Hellersbergstraße 18
D-41460 Neuss

Tel.: 02131 5107-0
Fax: 02131 5107-333

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie im Kontaktbereich.

Zur Anfahrtsbeschreibung

Auf dem laufenden bleiben

Kontakt

  • Adresse: Hellersbergstraße 18,
    41460 Neuss
  • Telefon: 02131 5107-0
  • Fax: 02131 5107-333
  • E-Mail: info (at) bb-nrw.de
  • Montag - Donnerstag: 8:00-17:00 Uhr
    Freitag: 8:00 - 15:30 Uhr
Service
  • Rückrufservice
  • Terminvereinbarung
Auf dem laufenden bleiben

VIDEOTHEK

header image

icon imageVideoThek

DIE NEUSTEN VIDEOS

  • 01.01.2018

Erklärvideo zur Bürgschaftsbank


  • 18.12.2014

Interview Förderlandschaft - Manfred Lamers von der Bürgschaftsbank NRW