HOT/INFO-LINE: 02131 5107-200

News

  • Drucken
  • Weiterempfehlen

Corona-Virus: Information für Kreditinstitute

  • 17.03.2020
  • Neuss

So unterstützt die Bürgschaftsbank NRW die Hausbanken bei der Finanzierung von kleineren und mittleren Unternehmen!

1. Ausweitung der Fördermöglichkeiten

  • Erhöhung Bürgschaftshöchstbetrag von 1,25 Mio. EURO auf 2,5 Mio. EURO
  • Erhöhung des zu verbürgenden Kreditvolumen auf 3,125 Mio. EURO
  • Laufzeit Betriebsmittelfinanzierung bis zu 10 Jahre bei max. 2 Freijahren möglich (Klassische Bürgschaft und EXPRESS)

2. Optimierung der EXPRESS-Bürgschaft (Entscheidung in 72 Stunden)

  • Erhöhung Bürgschaftshöchstbetrag von T€ 150 auf T€ 200
  • Erhöhung Bürgschaftsquote von 50-60% auf 80%
  • Erhöhung der PD-Annahmegrenze von </=3% auf </=4,5%
  • mit 80% verbürgbarer Kreditbetrag T€ 250 (auch für Betriebsmittel)
  • Laufzeit Betriebsmittelfinanzierung bis zu 10 Jahre bei max. 2 Freijahren möglich
  • Anpassung des Kriterienkatalogs: „Hausbank bestätigt, dass mit ordnungsgemäßer Rückführung des Kredits nach Beendigung der Corona-Krise gerechnet werden kann.“
  • Praxistipps zur Antragsstellung:
    • PD </=4,5% vor oder zum 31.12.2019
    • Datenbasis zur Berechnung Kapitaldienstfähigkeit nach Hausbankregeln
    • Miteinreichung JA 2018 + Selbstauskunft Gesellschafter (via Uploadportal oder Anhang zum E-Antrag) ersparen nachgelagerten Schriftverkehr
  • Hinweis: Der elektronische Antrag für Express wird derzeit überarbeitet (Fertigstellung in Kürze erwartet). Nutzung E-Antrag für Express trotzdem möglich. Übergangslösung E-Antrag)

3. Beschleunigung des Bewilligungsprozesses

  • Anträge EXPRESS-Bürgschaft in 72 Stunden
  • Anträge bis zu einem Kreditvolumen von T€ 500 im Umlaufverfahren
  • Anträge bis zu einem Bürgschaftsvolumen von 2,5 Mio. EURO wöchentlich


4. Reduzierung des einmaligen Bearbeitungsentgeltes für Liquiditätskredite

      • Klassische Bürgschaft: Halbierung des Bearbeitungsentgeltes für 80%-ige Ausfallbürgschaften auf 0,75%
      • EXPRESS: 0,75% (unabhängig vom Verbürgungsgrad)


5. Direkte Liquiditätsfinanzierung bis T€ 75 über die KBG NRW

      • Stille Beteiligung aus dem Mikromezzaninfonds Deutschland II (s.a. www.kbg-nrw.de)


6. Stundungen von Zins- und Tilgungsraten bei laufenden Engagements

Stundungen vereinbarter Zins- und Tilgungszahlungen, die einen Zeitraum von bis zu zwei Monaten nicht überschreiten, sind nach den ab dem 01.07.2017 geltenden Allgemeinen Bürgschaftsbestimmungen Kredit (ABB-Kredit) ohne vorherige Zustimmung der Bürgschaftsbank möglich. Liegen dem Bürgschaftsvertrag noch die Richtlinien für die Übernahme von Bürgschaften zugrunde, sind Stundungen der vereinbarten Zins- und Tilgungszahlungen ohne Laufzeitverlängerungen bis zu einem Zeitraum von max. sechs Monaten ohne vorherige Zustimmung der Bürgschaftsbank möglich. In beiden Fällen reicht es aus, die Bürgschaftsbank über eingeleitete Maßnahmen unverzüglich in Kenntnis zu setzen.
 

Weitere wichtige Praxistipps

        • Bitte nutzen Sie digitale Zugangswege (Upload-Portal, E-Anträge, sichere E-Mail).
        • Beschleunigung durch Einreichung des letzten/aktuellen Kreditprotokolls/Ratingbogens
        • „Vorabvalutierungen“ von zu verbürgenden Krediten sind durch eine evtl. Ausfallbürgschaft gedeckt, sobald Ihr Kunde den Bürgschaftsantrag unterschrieben hat.
        • Unbedenklichkeitsbescheinigung: Bestätigung des Finanzamtes ist b.a.w. keine Wirksamkeitsvoraussetzung
        • Sofern im Einzelfall Zession Risiko-LV vereinbart wird: Beantragung der Versicherung und Unterzeichnung Abtretungserklärung zur Valutierung ausreichend.
      • wichtige Mindestunterlagen:
        • Jahresabschluss 2018
        • (vorläufiger) Jahresabschluss 2019, alternativ BWA 2019 inkl. Summen-/ Saldenliste
        • kurze Corona-bedingte Situationsbeschreibung, Erläuterung eingeleiteter Maßnahmen
        • Liquiditätsplanung/Herleitung des aktuellen Liquiditätsbedarfes (ggf. für bis zu 12 Monate)
        • Rentabilitätsplanung für 2020 (einschl. Krisenauswirkung) und 2021 (ggf. auf Basis der Jahre 2018/2019)
      • Die obligatorische persönliche Haftung der Gesellschafter bei juristischen Personen beträgt 20 % des verbürgten Kreditvolumens (mind. T€ 100).


Kontakt

Bürgschaftsbank NRW GmbH, Hellersbergstrasse 18, 41460 Neuss
02131 5107-0 (HOTLINE: -200)
info@bb-nrw.de

Kontakt

Bürgschaftsbank NRW GmbH
Hellersbergstraße 18
D-41460 Neuss

Tel.: 02131 5107-0
Fax: 02131 5107-333

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie im Kontaktbereich.

Zur Anfahrtsbeschreibung

Auf dem laufenden bleiben

Kontakt

  • Adresse: Hellersbergstraße 18,
    41460 Neuss
  • Telefon: 02131 5107-0
  • Fax: 02131 5107-333
  • E-Mail: info (at) bb-nrw.de
  • Montag - Donnerstag: 8:00-17:00 Uhr
    Freitag: 8:00 - 15:30 Uhr
Service
  • Rückrufservice
  • Terminvereinbarung

VIDEOTHEK

header image

icon imageVideoThek

DIE NEUSTEN VIDEOS

  • 18.11.2019

Gründerwoche 2019: Vorstellung von Motoren Ritterbecks


  • 01.01.2018

Erklärvideo zur Bürgschaftsbank