HOT/INFO-LINE: 02131 5107-200

News

  • Drucken
  • Weiterempfehlen

Die Bürgschaftsbank in Zahlen - 01.01.-31.08.2020

  • 11.09.2020
  • Neuss

Bedingt durch die Corona-Pandemie brachen zahlreichen zuvor gesunden Unternehmen überraschend Einnahmen weg und sie erlitten häufig Liquiditätsengpässe. Zu Beginn des bundesweiten Lockdowns im März war deshalb die Nachfrage nach Krediten und Bürgschaften besonders hoch. Die Bürgschaftsbank erreichten teilweise bis zu 2.000 Bürgschaftsanfragen wöchentlich. Nicht zuletzt durch das digitale Finanzierungsportal der Deutschen Bürgschaftsbanken konnte die Anfrageflut schnell und unkompliziert beantwortet werden. Um für jedes Unternehmen die passende Bürgschaft bereit stellen zu können, wurde der Handlungsspielraum durch Bund und Land erweitert, sodass neue Bürgschaftsprogramme sowohl ein höheres Bürgschaftsvolumen als auch höhere Bürgschaftsquoten ermöglichten.

419 genehmigte Bürgschaftsanträge

Vom 1. Januar bis 31. August 2020 konnte die Bürgschaftsbank NRW insgesamt 419 Bürgschafts- und Garantieanträge zusagen. Dies bedeutet einen Zuwachs von 67 % verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. Durch die Unterstützung von mittelständischen Unternehmen und Freiberuflern in der wirtschaftlich schwierigen Zeit konnten 7.071 Arbeitsplätze in Nordrhein-Westfalen gesichert werden.

Die Bürgschaftsbank NRW unterstützte besonders häufig den Wirtschaftszweig Dienstleistungen/sonstiges Gewerbe - hierzu zählen zum Beispiel auch Reisebüros und Fitnessstudios - mit der Übernahme von 122 Bürgschaften (+ 96 %), das Handwerk mit 90 Bürgschaften (+ 73 %) und den Handel ebenfalls mit 90 Bürgschaften (+91 %).

Bewilligte Anträge  seit 01.01.2020

 

Insgesamt übernahm die Bürgschaftsbank NRW im genannten Zeitraum Bürgschaften und Garantien von rund 102 Millionen Euro (+ 72 %) und besicherte damit Kredite bzw. Beteiligungen in Höhe von über 137 Millionen Euro (+ 59 %). Zudem erhielten 121 Unternehmen (+ 365 %) über die Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW mithilfe des Mikromezzaninfonds Deutschland II schnelle Unterstützung durch stille Beteiligungen im Gesamtwert von rund 6 Millionen Euro (+466 %).

Kontakt

Bürgschaftsbank NRW GmbH
Hellersbergstraße 18
D-41460 Neuss

Tel.: 02131 5107-0
Fax: 02131 5107-333

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie im Kontaktbereich.

Zur Anfahrtsbeschreibung

Auf dem laufenden bleiben

Kontakt

  • Adresse: Hellersbergstraße 18,
    41460 Neuss
  • Telefon: 02131 5107-0
  • Fax: 02131 5107-333
  • E-Mail: info (at) bb-nrw.de
  • Montag - Donnerstag: 8:00-17:00 Uhr
    Freitag: 8:00 - 15:30 Uhr
Service
  • Rückrufservice
  • Terminvereinbarung

VIDEOTHEK

header image

icon imageVideoThek

DIE NEUSTEN VIDEOS

  • 18.11.2019

Gründerwoche 2019: Vorstellung von Motoren Ritterbecks


  • 01.01.2018

Erklärvideo zur Bürgschaftsbank