INFO-LINE: 02131 5107-200

News

  • Drucken
  • Weiterempfehlen

Haben ein offenes Ohr für Unternehmer (von links): Vorstandsvorsitzender Thomas Pennartz, Armin Pennartz, Direktor Firmenkunden, und Firmenkundenberater Christoph Hasse

„Gemeinsames Risikoverständnis”

  • 06.09.2017
  • Neuss

BÜRGSCHAFTSBANK-PARTNER: KREISSPARKASSE HEINSBERG

„Wichtige Entscheidungen”, verspricht die Kreissparkasse Heinsberg auf ihrer Homepage, „werden schnell und direkt vor Ort getroffen. Zum Beispiel über die Vergabe von Krediten oder die Unterstützung von Existenzgründern.” In der Bürgschaftsbank sieht Firmenkundenberater Christoph Hasse einen Partner, der beim Entscheidungstempo mithalten kann. Deshalb nutzen er und Armin Pennartz, Direktor Firmenkunden, bevorzugt ExpressBürgschaften, über die innerhalb von fünf Werktagen entschieden wird. Indiz dafür: Von Januar bis einschließlich Juli dieses Jahres wurde für die Kreissparkasse Heinsberg ein Kreditvolumen von mehr als einer Million Euro verbürgt, davon 86 Prozent über ExpressBürgschaften. Kompetente Gesprächspartner, schnelle Entscheidungen und ein kurzer Draht zur Klärung von Fragen vor der Antragstellung kennzeichnen für Pennartz die Zusammenarbeit mit der Bürgschaftsbank.

„Im Kreditgeschäft haben wir 60 Prozent gewerbliche und 40 Prozent private Kunden”, erläutert Thomas Pennartz, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Heinsberg, der mit seinem Firmenkundenchef weder verwandt noch verschwägert ist. Jährlich finanziere die Kreissparkasse zwischen 60 und 100 Existenzgründungen und rund 20 Firmenübernahmen, häufig mit Bürgschaften „als Sicherheitenersatz”. Mit der Bürgschaftsbank verbinde sein Institut ein „gemeinsames Risikoverständnis”, das sich im Alltagsgeschäft als sehr vorteilhaft erweise. „Eine Bürgschaft bietet unseren Firmenkunden neue Finanzierungsmöglichkeiten.” Das entspricht auch dem Credo der Bürgschaftsbank, wonach kein erfolgversprechendes Geschäftsvorhaben an fehlenden Sicherheiten scheitern muss.

Kreissparkasse Heinsberg: Immer nah beim Kunden

628 Quadratkilometer umfasst das mit dem Kreis Heinsberg identische Geschäftsgebiet der Kreissparkasse Heinsberg, das im Westen an die niederländische Provinz Limburg grenzt. Rund 700 Beschäftigte arbeiten in der Zentrale in Erkelenz und den 52 Filialen. Mit einem Marktanteil von über 41 Prozent im Privatkunden-Bereich ist die Kreissparkasse Heinsberg ein wichtiger Finanzdienstleister. Mit einer Bilanzsumme von 3,36 Milliarden Euro, einem Kundenkreditvolumen von 2,6 Milliarden Euro und mehr als 150.000 Kunden ist sie auch ein bedeutender Wirtschaftsfaktor im Kreis Heinsberg. Zudem ist sie einer der wichtigsten Ausbildungsbetriebe in der Region für die Berufe Bankkauffrau/Bankkaufmann und Informatik-Kauffrau/-Kaufmann. Die Auszubildenden haben übrigens gute Chancen auf Übernahme nach erfolgreichem Abschluss.

Hauptstelle-Kreissparkasse-Erkelenz

In Erkelenz befindet sich die Zentrale der Kreissparkasse Heinsberg.

Bildnachweis: Kreissparkasse Heinsberg, Fotoatelier Bathe

Kontakt

Bürgschaftsbank NRW GmbH
Hellersbergstraße 18
D-41460 Neuss

Tel.: 02131 5107-0
Fax: 02131 5107-333

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie im Kontaktbereich.

Zur Anfahrtsbeschreibung

Auf dem laufenden bleiben
INFO-LINE: 02131 5107-200
Service
Auf dem laufenden bleiben

Der Weg Ihres Antrags