HOT/INFO-LINE: 02131 5107-200

News

  • Drucken
  • Weiterempfehlen

Neue Fördermöglichkeit mit dem Europäischen Investitionsfonds: Bürgschaften bis 2,5 Mio. Euro wieder möglich

  • 23.06.2022
  • Neuss

Aufgrund der Nachfrage nach erhöhten Förderbeträgen freuen wir uns, dass wir zusammen mit dem Europäischen Investitionsfonds (EIF) bis zum Ende des Jahres weiterhin Bürgschaften bis 2,5 Mio. Euro für Unternehmen in NRW anbieten können.

Die Bürgschaftsbank hat sich in den vergangenen Jahren als Krisenhelferin bewährt.
Um die von Corona beeinträchtigten Unternehmen auch in den kommenden Monaten zu unterstützen, aber auch im Allgemeinen zur Wirtschaftsförderung beizutragen, startet unter Rückgarantie des EIF ab sofort ein neues Bürgschaftsprogramm „EGF 70“. Damit können bis zum 31.12.2022 Kredite bis max. 5 Mio. Euro verbürgt werden. Eine Kombination mit einer klassischen Bürgschaft ist bis zu einem Gesamtbürgschaftsvolumen von 2,5 Mio. Euro ebenfalls möglich.

Manfred Thivessen, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank NRWManfred Thivessen, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank NRW

Wir freuen uns kleine und mittlere Unternehmen sowohl zur Stabilisation als auch für andere Vorhaben weiterhin mit erhöhten Bürgschaftsbeträgen unterstützen zu können und wettbewerbsfähig zu halten“, betont Manfred Thivessen, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank NRW.

Kontakt

Bürgschaftsbank NRW GmbH
Hellersbergstraße 18
D-41460 Neuss

Tel.: 02131 5107-0
Fax: 02131 5107-333

Eine Anfahrtsbeschreibung finden Sie im Kontaktbereich.

Zur Anfahrtsbeschreibung

Auf dem laufenden bleiben

Kontakt

  • Adresse: Hellersbergstraße 18,
    41460 Neuss
  • Telefon: 02131 5107-0
  • Fax: 02131 5107-333
  • E-Mail: info (at) bb-nrw.de
  • Montag - Donnerstag: 8:00-17:00 Uhr
    Freitag: 8:00 - 15:30 Uhr
Service
  • Rückrufservice
  • Terminvereinbarung

VIDEOTHEK

header image

icon imageVideoThek

DIE NEUSTEN VIDEOS

  • 10.01.2022

Handwerkspreis 2021: Die Gewinner im Interview


  • 10.11.2021

Gründungswoche 2021: Vorstellung der blond bakery GmbH