INFO-LINE: 02131 5107-200

CENGIZ AKAR - EXISTENZGRÜNDER

CENGIZ AKAR ÜBERNAHM ALS FRANCHISENEHMER DEN BURGERGRILL HANS IM GLÜCK IN HAGEN
„Wir haben Herrn Akar gefördert, weil uns neben dem Restaurantkonzept insbesondere seine hohe fachliche Expertise überzeugt hat.”

  • Drucken
  • Weiterempfehlen

CENGIZ AKAR - Burgergrill

CENGIZ AKAR ÜBERNAHM ALS FRANCHISENEHMER DEN BURGERGRILL HANS IM GLÜCK IN HAGEN

Mit dem Burgergrill HANS IM GLÜCK erfüllte sich Cengiz Akar seinen Traum vom eigenen Restaurant.
www.hansimglueck-burgergrill.de

„Ich bin Gastronom bis in die Haarspitzen”

Zeit seines bisherigen Lebens hat Cengiz Akar in der Gastronomie gearbeitet: als Barkeeper in Herten, als Kellner in Recklinghausen, als Oberkellner in Hagen. Mit 29 Jahren trat er in die Dienste der Franchisekette Cafe & Bar Celona, zunächst als Schichtleiter in Hagen, dann als Betriebsleiter in Hannover und Wuppertal. In jenen zwölf Jahren, in denen Akar teils defizitäre Betriebe wieder in die Gewinnzone führte, lernte er alles über die Funktionsweise einer Systemgastronomie. Er war erfolgreich, doch sein Traum blieb unerfüllt: „Ich wollte Partner werden, mein eigenes Restaurant führen.”

Dies änderte sich 2015, als Cengiz Akar den Gründer des Franchisesystems HANS IM GLÜCK, Thomas Hirschberger, kennenlernte und sich gleichzeitig in der Hagener City die Möglichkeit zur Eröffnung einer Filiale bot. Die Location dort nahm Hirschberger selbst in Augenschein und befand kurzerhand: „Das passt schon.” Die veranschlagten Kosten für Umbau, Renovierung und die technische Betriebsausstattung beliefen sich auf eine immerhin siebenstellige Summe – da kommt ein Existenzgründer schon mal ins Grübeln.

Nicht so Cengiz Akar, der seinen Traum vom eigenen Restaurant verwirklichen wollte und dabei vom Franchisegeber mit einem Darlehen unterstützt wurde: „Damit hätte ich überhaupt nicht gerechnet.” Unterstützung fand der 42-Jährige („Ich bin Gastronom bis in die Haarspitzen”) auch bei der Bürgschaftsbank. Sie übernahm das Risiko für ein insgesamt gut sechsstelliges Hausbankdarlehen.

Ende März dieses Jahres eröffnete Cengiz Akar als Franchisenehmer seinen HANS IM GLÜCK Burgergrill in der Hagener Fußgängerzone direkt gegenüber den Theater und ist heute „superglücklich”.

Ob ihn denn nicht ein leises Unbehagen beschleicht angesichts einer Investitionssumme von mehr als einer Million Euro? „Mittlerweile nicht mehr”, antwortet Akar. Denn sein Burgergrill wird von rund 400 Gästen am Tag besucht. Im ersten Monat nach der Eröffnung erwirtschaftete das Restaurant mehr als eine Viertelmillion Euro Umsatz und hat seither die 220.000-Euro-Grenze nicht unterschritten. Inzwischen, freut sich Akar, „sind wir das In-Lokal in Hagen”.

So sehen sie aus, die Burger, die Gäste glücklich machen sollen. Die Zutaten zum „Geißbock” sind Ziegenkäse, Feigensoße und Speck. Auch bei dem von Akar servierten Salat mit Hähnchenbruststreifen isst das Auge mit.

52 Mitarbeiter beschäftigt Cengiz Akar, und diese kümmern sich in der Küche, an der Bar und im Service wochentags von 11 bis 24 Uhr, samstags von 11 bis zwei Uhr morgens und sonntags von 11 bis 23 Uhr um die Gäste. Samstags, wenn das gegenüberliegende Theater um 22.30 Uhr schließt, kann es schon mal vorkommen, „dass 100 Gäste gleichzeitig zu uns kommen”.

Wie ein Märchenbuch mit Motiven aus Hans im Glück liest sich die Speisenkarte und bietet Burger für 6,90 bis 7,90 Euro aus gegrilltem Rindfleisch oder gegrillter Hähnchenbrust, frische Salate, Desserts, Cocktails und „weltbeste Mojitos”. Der beliebteste Burger heißt „Wilder Westen” und besteht aus saftigem Rindfleisch, belegt mit Räucherkäse, Grillsoße und Röstzwiebeln.

Rund 20 Prozent aller Gäste übrigens ordern vegetarische oder vegane Burger. Die Zutaten zum „Edelsten” unter den vegetarischen Burgern sind ein Walnussbratling mit milder Gorgonzolasoße, Kirschtomaten und Rauke.

239 Sitzplätze drinnen und 200 draußen bietet das Restaurant in der Hagener Fußgängerzone gegenüber dem Theater. Alle Franchise-Restaurants von HANS IM GLÜCK bieten ihren Gästen diese Märchenwald-Atmosphäre.

Gründerwoche 2016

„Wir haben Herrn Akar gefördert, weil uns neben dem Restaurantkonzept insbesondere seine hohe fachliche Expertise überzeugt hat.”

Rudolf Pinter

Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen

Gründerinformation downloaden

"Cengiz Akar - Burgergrill"

Service
Auf dem laufenden bleiben

Der Weg Ihres Antrags