INFO-LINE: 02131 5107-200

MARCO GUIDA - EXISTENZGRÜNDER

MARCO GUIDA ÜBERNAHM EIN GESCHÄFT FÜR ORTHOPÄDIE-SCHUHTECHNIK IN BOCHOLT
„Wir haben Herrn Guida gefördert, weil er uns mit seinem Investitionskonzept und als fachlich qualifizierter Existenzgründer überzeugt hat.“

  • Drucken
  • Weiterempfehlen

Marco Guida - Orthopädie-Schuhtechnik

MARCO GUIDA ÜBERNAHM EIN GESCHÄFT FÜR ORTHOPÄDIE-SCHUHTECHNIK IN BOCHOLT

Orthopädieschuhmachermeister Marco Guida ist seit August dieses Jahres sein eigener Chef.
www.summen.de

Am besten lebt es sich auf gutem Fuß

Mit Füßen kennt sich Marco Guida bestens aus, sie haben ihn seit seiner Ausbildung zum Orthopädieschuhtechniker begleitet, nicht nur die eigenen, sondern vor allem fremde Füße. Deshalb weiß der 36-Jährige, dass ein gesunder Fuß eher die Ausnahme als die Regel ist und bei den meisten Füßen orthopädischer Handlungsbedarf besteht.

Vor diesem Hintergrund hat Guida, der mit 26 Jahren die Meisterprüfung im Orthopädieschuhmacherhandwerk ablegte, im August dieses Jahres für eine deutlich sechsstellige Summe ein Fachgeschäft für orthopädische Schuhtechnik in Bocholt übernommen. Wobei die Bürgschaftsbank nach „sehr positiven und angenehmen Gesprächen” für einen Gründungskredit der NRW.BANK ins Obligo ging. „Ohne Bürgschaft hätte ich den Betrieb nicht übernehmen können”, sagt Marco Guida, der acht Mitarbeiter beschäftigt.

Laufkundschaft ist eher selten in orthopädischen Schuhgeschäften, fast alle Kunden kommen mit einer ärztlichen Verordnung, weil sie buchstäblich irgendwo der Schuh drückt – und Marco Guida findet schnell heraus, woran dies liegt. Zunächst werden die Füße auf einem Scanner elektronisch vermessen. Die Fußsohle kann dann auf einem Computerbildschirm räumlich dargestellt werden. Meist zeigt das Bild die häufigste Fehlbildung: den Senkfuß als Folge einer zu schwachen Fußmuskulatur.

Übergewicht, falsches Schuhwerk oder langes Stehen begünstigen ebenfalls das Entstehen eines Senkfußes, bei dem sich das Längsgewölbe von der Ferse zum Fußballen senkt. Im schlimmsten Fall kann sich ein Senkfuß zu einem Plattfuß entwickeln, bei dem das Fußgewölbe völlig abgesunken ist und dadurch die gesamte Fußsohle am Boden aufliegt.

Eine elektronische Fußdruckmessung zeigt, wie ausgeprägt der Senkfuß ist und wie die Schuheinlage geformt sein muss, um die Fehlbildung zu korrigieren. Bleibt ein Senkfuß unbehandelt, können Schmerzen im Fuß auftreten sowie Muskelverspannungen am Unterschenkel, Knie- oder Rückenschmerzen.

Die Fußsohlen werden elektronisch vermessen und dann auf einem Bildschirm dargestellt. Anhand eines maßgenauen Leistens fertigt Marco Guida in Handarbeit den späteren orthopädischen Schuh. Ein Paar kostet je nach Aufwand 1.100 bis 1.500 Euro.


Rund 300 Einlagen stellt Marco Guida im Monat für seine Kunden her, was einem nicht unerheblichen Umsatzanteil entspricht. Rund 15 Prozent der Einlagen sind Diabetes adaptierte Fußbettungen zur Behandlung des diabetischen Fußsyndroms. Am häufigsten anzutreffen ist der neuropatische, infizierte Fuß. Durch die Veränderung des Stoffwechsels und der Durchblutung beim Diabetes mellitus werden im Laufe der Zeit die peripheren Nerven geschädigt. Durch die damit einhergehende Gefühlsminderung bleiben kleinste Verletzungen unbemerkt. Aufgrund der schlechten Durchblutung ist die Heilung gestört und es können größere Defekte mit hoher Infektionsgefahr entstehen. Etwa sechs Millionen Bundesbürger sind Diabetiker, schätzungsweise 120.000 von ihnen erkranken an einem diabetischen Fußsyndrom. Wird es nicht erkannt oder bleibt unbehandelt, kann dies im schlimmsten Fall eine Amputation zur Folge haben. Davon sind jährlich bis zu 25.000 Diabetiker betroffen.

Aus einem leichten Vollmaterial wird die spätere Schuheinlage gefräst. Die elektronische Druckverteilungsmessung (Mitte) dient zur Erfassung und Auswertung der Druckverteilung der Fußsohle. Im Computer kann sie dreidimensional dargestellt und von allen Seiten betrachtet werden.

Gründerwoche 2016

„Wir haben Herrn Guida gefördert, weil er uns mit seinem Investitionskonzept und als fachlich qualifizierter Existenzgründer überzeugt hat.“

Eckhard Kubitz

Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen

Gründerinformation downloaden

"Marco Guida - Orthopädie-Schuhtechnik"

Service
Auf dem laufenden bleiben

Der Weg Ihres Antrags