INFO-LINE: 02131 5107-200
Alexander Baumbach

ALEXANDER BAUMBACH - EXISTENZGRÜNDER

ALEXANDER BAUMBACH ÜBERNAHM DIE DÜNSCHEDE FAHRZEUGBAU GMBH & CO. KG IN MESCHEDE

„Wir haben Herrn Baumbach gefördert, weil er uns uneingeschränkt und in besonderem Maße von seiner Eigenschaft als Unternehmer überzeugt hat."

  • Drucken
  • Weiterempfehlen

Alexander Baumbach - Fahrzeugbau

ALEXANDER BAUMBACH ÜBERNAHM DIE DÜNSCHEDE FAHRZEUGBAU GMBH & CO. KG IN MESCHEDE

Firmenchef Alexander Baumbach vor einem Lkw mit Aufbau aus eigener Produktion.
www.duenschede-fahrzeugbau.de

„Für mich ist ein Lebenstraum wahr geworden”

Als Alexander Baumbach nach Abschluss seines Ingenieurstudiums bei einem international tätigen Anlagenbauer anheuerte, machte er dort rasch Karriere. Sieben Jahre später, mit gerade mal 31 Jahren, leitete der Diplom-Ingenieur für Maschinen- und Anlagenbau den technischen Vertrieb und den technischen Service des Unternehmens für die Bergbau- und Zementindustrie in Chile.

Als Problem erwies sich sein Dienstsitz, die chilenische Hauptstadt Santiago. Zum einen war sie von allen Verwandten und Freunden in seiner westfälischen Heimatregion mehr als 12.000 Kilometer entfernt, zum anderen „hätte ich dort nie meinen Lebenstraum verwirklichen können”.

Also kehrte Alexander Baumbach mit seiner Frau und den beiden Kindern nach Deutschland zurück und nahm die Realisierung seines Lebenstraums in Angriff: ein eigenes Unternehmen. Die IHK Arnsberg-Hellweg-Sauerland brachte ihn in Kontakt mit der Dünschede Fahrzeugbau GmbH & Co. KG, einem 1954 in Meschede gegründeten Unternehmen, das sich auf die Herstellung von Sonderfahrzeugen spezialisiert hat.

Mit der Verkäuferin war sich der heute 34-Jährige schnell einig, doch zur Übernahme des Stamm- und Kommanditkapitals sowie der Betriebsimmobilie (mehr als 2000 Quadratmeter Gewerbefläche auf einem 13.700 Quadratmeter großen Grundstück) musste ein deutlich siebenstelliger Betrag finanziert werden. Es war die Bürgschaftsbank, die für mehr als die Hälfte der Investitionssumme ins Risiko ging und Baumbachs Vorhaben von Anfang an aufgeschlossen begleitet hat. „Ohne Bürgschaft wäre mein Lebenstraum nicht wahr geworden”, sagt der Diplom-Ingenieur, der das Unternehmen zum 1. Juli übernommen hat.

Bei Schadstoffmobilen, deren Produktion bis zu sechs Monate dauern kann, ist Dünschede Fahrzeugbau Marktführer in Deutschland. In den mobilen Labors, die nach den Vorgaben des Kunden gebaut werden, wird jeder Zentimeter Raum genutzt.

Dünschede Fahrzeugbau entwickelt und baut im Auftrag gewerblicher und kommunaler Kunden „Sonderfahrzeuge nach Maß”. Es sind im Wesentlichen Aufbauten auf Lkw-Fahrgestelle, aber auch Anhänger und Sattelanhänger. Hergestellt werden zum Beispiel verschiedene Sonderfahrzeuge für Werksfuhrparks und Speditionen, etwa zum sicheren Transport von Elektroschrott, Schnittholz oder Türzargen. Lieferbar sind auch Kombi-Fahrzeuge zur mobilen Werkstatt-Entsorgung, die neben den ölverschmutzten Abfällen und Ölfiltern gleichzeitig auch gebrauchte Kühl- und Bremsflüssigkeiten und bis zu 5.000 Liter Altöl aufnehmen können. Zum Produktportfolio gehören Fertighaus-Transportsysteme, Gefahrgut-Transporter, mobile Aktenvernichter und Spezialfahrzeuge für die Feuerwehr und das Deutsche Rote Kreuz. Bislang hat die aktuell 25-köpfige Mannschaft  von Dünschede Fahrzeugbau für jede Kundenanforderung auch eine technische Lösung gefunden. Bei Spezialfahrzeugen zur mobilen Werkstattentsorgung und Schadstoffmobilen, die auf Marktplätzen überall in Deutschland anzutreffen sind, „sind wir sogar Marktführer”, sagt Alexander Baumbach.

Rund 30 bis 40 Fahrzeuge verlassen pro Jahr nach einer Bauzeit von bis zu sechs Monaten die Produktion in Meschede. Die Kosten differieren stark je nach Ausstattung der Aufbauten. Ein mobiles, mit modernster Analysetechnik ausgestattetes Labor für die Feuerwehr kostet mindestens eine Viertelmillion Euro.

Schadstofffässer müssen vor allem sicher transportiert werden können. In der mit modernster Technik ausgestatteten mobilen Einsatzzentrale der Feuerwehr werden die Löschmaßnahmen bei Großbränden koordiniert.

Gründerwoche 2018

„Wir haben Herrn Baumbach gefördert, weil er uns uneingeschränkt und in besonderem Maße von seiner Eigenschaft als Unternehmer überzeugt hat."

Wolfgang Althaus

Bürgschaftsbank Nordrhein-Westfalen

Gründerinformation downloaden

"Alexander Baumbach - Fahrzeugbau"

Kontakt

  • Adresse: Hellersbergstraße 18,
    41460 Neuss
  • Telefon: 02131 5107-0
  • Fax: 02131 5107-333
  • E-Mail: info (at) bb-nrw.de
  • Montag - Donnerstag: 8:00-17:00 Uhr
    Freitag: 8:00 - 15:30 Uhr
Service
  • Rückrufservice
  • Terminvereinbarung
Auf dem laufenden bleiben

VIDEOTHEK

header image

icon imageVideoThek

DIE NEUSTEN VIDEOS

  • 01.01.2018

Erklärvideo zur Bürgschaftsbank


  • 18.12.2014

Interview Förderlandschaft - Manfred Lamers von der Bürgschaftsbank NRW