INFO-LINE: 02131 5107-200

AgrarExpress-Bürgschaft

  • Drucken
  • Weiterempfehlen

Auf einen Blick

Vereinfachtes Verfahren für Agrar-Bürgschaften bis 150.000 Euro!

So läuft das Verfahren ab
  • Der Antrag wird zusammen mit dem Refinanzierungsantrag vom antragstellenden Kreditinstitut direkt bei der Landwirtschaftlichen Rentenbank eingereicht.
  • Innerhalb weniger Tage erfolgt eine Mitteilung der zuständigen Bürgschaftsbank, ob die Bürgschaft gewährt wird.
  • Die Refinanzierungszusage erfolgt auf dem üblichen Weg durch die Rentenbank.
Das sind die Voraussetzungen
  • Die zu verbürgende Kreditsumme beträgt max. 300.000 Euro.
  • Der Bürgschaftsbetrag beläuft sich auf max. 150.000 Euro.
  • Vorhaben ist keine Existenzgründung oder Nachfolge.
  • Die Verbürgungsquote beträgt 50 %.
  • Die Kapitaldienstfähigkeit des Endkreditnehmers ist unter Berücksichtigung des Vorhabens gegeben.
  • Das Ratingergebnis weist mindestens eine 1-Jahresausfallwahrscheinlichkeit von 2,8 % bzw. Bonitätsklasse 5 im RGZS aus
  • Antragsteller/in fällt unter die europäische Definition eines KMU.

Weitere Informationen sowie die Ansprechpartner der Rentenbank finden Sie hier.

Zum Antrag

Hier finden Sie mehr Informationen zu Ihrem Antrag.

Der Weg Ihres Antrags

teaserbild_erklaervideo

Diese Produkte könnten Sie auch interessieren

ExpressBürgschaft

Komfortable Internet basierte Beantragung einer Bürgschaft durch Hausbanken für Kredite bis zu T€ 300.
Die Bürgschaftsentscheidung kann i.d.R. innerhalb von 5 Werktagen getroffen werden.

Weiterlesen

Mikromezzanin

Mikromezzaninfinanzierungen dienen der Stärkung der Eigenkapitalbasis.
Die Antragstellung erfolgt über die Kapitalbeteiligungsgesellschaft NRW.

Weiterlesen

Bürgschaft ohne Bank

Kreditsuchende können ohne Hausbank einen Antrag auf eine Ausfallbürgschaft einreichen.
Mit der Bürgschaftszusage präsentieren sie ihrer künftigen Hausbank bereits eine handfeste Sicherheit.

Weiterlesen

Service
Auf dem laufenden bleiben

Der Weg Ihres Antrags